Klimaneutral
Lieferung inklusive
111 Nächte Probeschlafen
Sichere Bezahlmöglichkeiten

Seniorenbett kaufen – worauf achten?

Ein Seniorenbett ist viel mehr als nur eine schöne Hilfestellung: Es bietet auch besten Komfort! Beim Kaufen eines Seniorenbettes spielen zwei Gedanken eine Rolle: Sich selbst oder einer lieben Person etwas Gutes zu tun und gleichzeitig auch an helfende Personen zu denken. Wir nähern uns diesem Thema gemeinsam an und beantworten Fragen wie: Welchen Komfort kann ein Seniorenbett erfüllen? Was muss man ausgeben? Werden die Kosten für Seniorenbetten oder die eines höhenverstellbaren Lattenrostes von der Krankenkasse übernommen?

Herr testet Funktionen von motorisch verstellbarem Boxspringbett, Kopf- und Fußteil sind hochgefahren

Welchen Komfort kann ein Seniorenbett erfüllen?

Komfortabel darf es immer sein, das sind wir uns schlichtweg wert. Beim Bett bedeutet Komfort zum einen ein angenehmer Ein- und Ausstieg aus dem Bett und zum anderen eine gute Anpassungsfähigkeit der Matratze an den Körper. Der Komfort eines Bettes ist eng an den gesundheitlichen Aspekt geknüpft. Das Seniorenbett soll gesunden Schlaf ermöglichen, komfortabel in der Nutzung sein und obendrein optisch gefallen. Insbesondere bei den letzten beiden Punkten ist Ihr persönliches Empfinden gefragt: Was gefällt Ihnen? Womit fühlen Sie sich wohl?

Die Wahl des passenden Bettgestells

Achten Sie beim Kaufen eines Seniorenbettes auf Ihr Wohlgefühl beim Hinsetzen und Aufstehen. Seniorenbetten haben häufig eine sogenannte Komforthöhe. Bedeutet: Sie sind höher als andere Betten, sodass der Ein- und Ausstieg besonders leichtfällt. Richtig ist die Höhe, wenn Ihre Füße flach auf dem Boden stehen und die Knie etwas tiefer sind als die Oberschenkel. Sind die Knie höher, fällt das Aufstehen schwer; hängen die Füße in der Luft, ist das Bett eindeutig zu hoch. Vielleicht haben Sie zu Hause einen Sessel oder Stuhl, von dem Sie besonders leicht aufstehen können? Messen Sie diese Sitzhöhe, damit sie als Anhaltspunkt für die perfekte Höhe Ihres neuen Seniorenbettes dienen kann. Maximale Flexibilität bieten höhenverstellbare Betten.

Senioren Doppelbetten höhenverstellbar

Senioren Doppelbetten, die höhenverstellbar sind, bieten Ihnen den höchsten Komfort. Das Bettgestell kann in diesem Fall exakt an Ihre individuellen Anforderungen und Ihre Wohlfühlhöhe angepasst werden. Nachträgliche Justierungen inklusive. Unsere Schlafexperten beraten Sie gern, damit Ihr neues, höhenverstellbares Senioren Doppelbett die für Sie perfekte Bettgestell Höhe hat.

Kaufberatung Seniorenbett

exklusiv bei Betten-Bormann

Sie möchten sich beraten lassen, um das perfekte Seniorenbett zu kaufen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt!

Kommen Sie vorbei
Rufen Sie uns an
Oder schreiben Sie uns eine Nachricht

Das Auge möchte auch erfreut sein

Optisch haben Sie die freie Wahl. Welche Farben und Materialien mögen Sie? Schlägt Ihr Herz für ein Bettgestell aus Holz, weil bestimmte Hölzer sich nachweislich beruhigend auf Ihr Herz auswirken? Mögen Sie lieber ein gepolstertes Bett und dessen weiche Haptik? Falls Sie Allergiker sind – es gibt viele Stoffe speziell für Allergiker. Ein Polsterbett für Allergiker ist kein Traum, es kann Realität werden. Vielleicht mögen Sie aber auch einen mutigen Mix mit einer Kombination aus Stoff, Leder und Holz? Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, und Ihr neues Seniorenbett kann genau so aussehen, wie Sie es sich erträumen.

Zwei Einzelbetten in Komforthöhe
HASENA Bettgestell mit Bettkasten, Modell Spazio

Lattenrost kaufen – worauf achten?

Ein stabiler Lattenrost und die perfekte Anpassung der Matratze sind das Herzstück eines jeden Schlafsystems. Achten Sie darauf, dass der Lattenrost ein ergonomisch korrektes – und damit gesundes – Liegen ermöglicht und die Matratze sich dem Körper gut anpasst (nicht andersherum). Ihr Gefühl gibt Ihnen einen ersten wichtigen Hinweis, unsere Schlafexperten untermauern oder korrigieren ihn mit fachlich kundigem Blick und Wissen um die einzelnen Wirkungen eines Produktes. Ein dynamisches Material – wie es zum Beispiel Kaltschäume oder Federkerne bieten – erleichtern das morgendliche Aufstehen enorm. Kommt für Sie ein eher druckentlastendes Material wie zum Beispiel Gel oder Viscoschaum in Betracht, erschwert dieses das morgendliche Aufstehen leider. Müssen Sie deshalb möglicherweise einen Kompromiss eingehen? Aber nein!

Auch wenn druckentlastende Matratzen das Aufstehen erschweren, haben sie andere Vorteile. Überwiegen diese bei Ihnen, schafft ein motorisch höhenverstellbarer Lattenrost ganz einfach Abhilfe. Sobald der Oberkörper hochgefahren wurde, ist das Aufstehen viel einfacher. Ein höhenverstellbarer Lattenrost ist noch in weiteren Bereichen eine kluge Entscheidung:

  • Beim Beziehen der Matratze schaffen Sie sich eine angenehme „Arbeitshöhe“

  • Durch die Flexibilität eines höhenverstellbaren Lattenrostes können Sie sich bei jeder Gesundheitslage den Lattenrost so einstellen, wie Sie ihn derzeit benötigen.

  • Wenn ein Pfleger Sie unterstützt, schafft ein Motorrahmen auch dem Pfleger eine angenehmere Atmosphäre und ein gesundes Arbeiten durch die Höhenverstellung.

Was muss ich für ein gutes Seniorenbett Doppelbett ausgeben?

Grundsätzlich gilt auch bei einem Seniorenbett Doppelbett: „Das Teuerste muss nicht unbedingt das Beste sein“. Beim Thema Bett – gleich für wen und insbesondere bei Seniorenbetten – ist eine gute Beratung unerlässlich. Entscheidet doch die Qualität des Schlafes ganz erheblich über das Wohlbefinden bei Tag. Eine schlecht verbrachte Nacht steckt man als junger Mensch schnell weg, in fortgeschrittenem Alter verfolgt uns diese oft tagelang. Das muss und soll nicht sein.

Einige Anhaltspunkte geben wir Ihnen dennoch gern:

Ein gutes Seniorenbett Doppelbett mit Matratze und Lattenrost (90 × 200 cm) beginnt preislich bei 1.279 €. Ein gutes Doppelbett (180 × 200 cm) beginnt bei 2.338 €.

Sehr komfortables Seniorenbetten aus Massivholz, mit höhenverstellbarem Lattenrost und anpassungsfähiger Matratze liege preislich bei ca. 3.398 € als Einzelbett und ca. 5.265 € als Doppelbett.

Weitere Optionen sind: ein motorisch höhenverstellbarer Lattenrost, eine Aufstehhilfe, Moltonauflagen mit Nässeschutz oder 4-motorige Lattenroste.

Sie sehen: Es kommt ganz auf Sie und Ihre Bedürfnisse an.

Ein paar Fragen können Sie sich selbst stellen, um herauszufinden, was Sie ausgeben möchten:

  • Was erwarte ich beim Kaufen eines Seniorenbettes?
  • Habe ich im Moment Schmerzen beim Liegen oder Aufstehen? Wenn ja, wo?
  • Wie lange soll alles mindestens halten?

Ein Massivholzbettgestell ist wertiger als ein Bettgestell mit einer Holznachbildung. Ein motorisch höhenverstellbarer Lattenrost hat einen höheren Preis als ein nicht verstellbarer. Eine Matratze, die Schmerzpunkte entlastet und die Wirbelsäule unterstützt, ist aufwendiger verarbeitet als eine durchgehend feste und flache Matratze.

Wir haben in unserer Ausstellung Seniorenbetten in jeder Qualitätsklasse, erläutern Ihnen gern die einzelnen Vorzüge und finden gemeinsam mit Ihnen das Bett, das genau Ihre Anforderungen erfüllt. Und Ihr Auge erfreut.

Wer übernimmt die Kosten für ein Seniorenbett?

Seniorenbett, Krankenbett, Pflegebett – Erstattung Seniorenbett Krankenkasse?

Paar unterschreibt Kaufvertrag am Schreibtisch

Bei der Kostenübernahme eines Seniorenbettes von der Krankenkasse müssen wir zwei Dinge unterscheiden: Seniorenbetten und Pflegebetten.

Seniorenbetten werden von der Krankenkasse leider nicht bezuschusst, wenn die Person unabhängig von externer Hilfe leben kann.

Sobald eine Person pflegebedürftig wird und Hilfe im alltäglichen Leben benötigt, wird das Seniorenbett zu einem Pflegebett. Der Zuschuss bzw. Übernahme der Kosten des Pflegebettes durch die Krankenkasse wird durch die medizinische Indikation des jeweiligen Patienten überprüft. Unter anderem wird geschaut, inwiefern die Person hilfebedürftig ist oder was für Lagerungen sie benötigt. Werden im Bett Pflegeeinheiten notwendig und somit ein Pflegelattenrost, wird das Seniorenbett zu einem Pflegebett. Je nachdem, wo Sie Unterstützung erbitten, hat das Bett einen anderen Namen:

  • Beantragen Sie es bei der Pflegekasse, ist es in ein Pflegebett.
  • Beantragen Sie es bei der Krankenkasse, ist es ein Krankenbett.

Es gibt nur drei Kriterien, die das Kranken- oder Pflegebett erfüllen muss:

  1. Es muss die Pflege erleichtern.
  2. Es muss die Beschwerden des Patienten lindern.
  3. Es muss dem Patienten Selbstständigkeit ermöglichen.

Mit diesen Kriterien besteht eine hohe Chance, dass Ihr Seniorenbett von der Krankenkasse übernommen wird. Klären Sie am besten vor dem Kauf ab, ob und wie die Krankenkasse Sie unterstützt. Wichtig ist, beim Seniorenbett Kauf darauf zu achten, dass auf dem Auftrag das Wort „Pflegebett“ steht.

Kaufberatung Seniorenbett

exklusiv bei Betten-Bormann

Sie möchten sich beraten lassen, um das perfekte Seniorenbett zu kaufen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt!

Kommen Sie vorbei
Rufen Sie uns an
Oder schreiben Sie uns eine Nachricht